Portrait in der „creativ verpacken“ 6/2018 (Luxus-Ausgabe)

No Tags | Corporate & Brand Design · jarmó · jarmó in der Presse · Packaging Design

„JARMÓ – Das Ziel ist Exzellenz
(aus „creativ verpacken“, Ausgabe 06/2018)
Schon früh schnupperte der Hamburger Henrik Rehse die kreative Luft der Hansestadt und fand mit Jarmó einen festen Platz in der Szene. Getrieben von Perfektionismus zeichnen sich seine Arbeiten durch Überraschungen in der Form- und Designgestaltung aus. — von Ramona Müller

 

Jarmó – der Name klingt geheimnisvoll. Dahinter verbirgt sich eine der ältesten Städte vorchristlicher Zeit. Vor über 9.000 Jahren wurden die Jäger und Sammler dort sesshaft, betrieben Getreideanbau, Viehhaltung und lebhaften Handel. Das fand Henrik Rehse passend für seine Agentur mit dem Schwerpunkt auf Design und Markenstrategie – zudem er Jarmó als zweiten Vornamen trägt. Schon früh faszinierte ihn die Leidenschaft, die Selbstständige für ihr Produkt oder ihren Laden entwickeln und setzte sich den Schritt in das Unternehmertum zum beruflichen Ziel. 2005 verwirklichte er diesen Traum und gründete Jarmó.

 

Bereits in der Jugend entdeckte er sein Interesse für Design und Kunst, konnte sich aber nicht festlegen, welcher Bereich, – ob Mode, Möbel, Architektur, Industrie Design oder gar die Werbung –, ihn mehr anzog. Seinen beruflichen Einstieg fand er in einer Werbeagentur. Nach verschiedenen weiteren Stationen und Erfahrungsbereichen in der Kreativwelt wechselte der geborene Hamburger 2002 zur Designagentur Delikatessen und »verliebte sich in Corporate- und Packagingdesign«. Mit Jarmó genießt er heute die Freiheit, fast alles machen zu können, wovon er einst träumte. Anfangs lag der Fokus der Agentur kundenbedingt auf Handelsmarketing, unter anderem für den Möbelfilialisten Kabs Polsterwelt. Danach zeichnete sich eine Spezialisierung hin zu Design und Markenstrategie mit Fokus auf Packungsdesign für Luxusprodukte ab.

 

Hinter Jarmó steht eine Mannschaft aus Freelancern, die individuell für jedes Projekt aufgestellt wird. Rehse sichert in dieser Konstellation seine Handschrift durch seine 360-Grad-Kompetenz: »Ich war Kundenberater für klassische Werbung, Etat-Direktor für 360-Grad-Kommunikation bei Publicis, dort später auch Niederlassungsleiter im Online-Bereich und Management Supervisor einer Designagentur. Diese Erfahrungen helfen bei
der ganzheitlichen Marketingberatung, auch wenn es eigentlich ›nur‹ um das Packungsdesign einer neuen Produktrange geht.« Strategisch fundiert, mit einem intuitiven Gespür für Zielgruppen und mit Leidenschaft für Stil, Design und Trends lässt der Kreative Markenpersönlichkeiten und Unternehmensidentitäten entstehen.

 

Auf Vertrauensbasis
Außergewöhnliche Ideen für das Packungsdesign entwickelte Jarmó beispielsweise für Kunden aus dem Feinkostbereich. Als erstes Kaviarhaus bot AKI den kostbaren Fischrogen in kleinen Kosmetikgläsern an. Gekrönt wurde diese Gestaltung mit der Kreatividee für den AKI Pearlossol Caviar – eine Art Flacon aus hochwertigem Kosmetikglas und mattem Aluminium-Deckel mit Logo-Prägung. Die Verpackungsform hebt sich optisch von der typischen Kaviar-Dose und der klassischen Opulenz der Branche ab.

 

Dieses Beispiel ist bezeichnend für die Designphilosophie und das Luxusverständnis, denen Rehse nahe steht: »Wir achten darauf, das Packungsdesign für Luxuskunden über bestimmte Codes wertsteigernd zu inszenieren. Die Verpackung muss zum sinnlichen Vorspiel werden, das mit dem ersten Blick beginnt und während der Enthüllung alle Sinne betört: über die Haptik des Materials, Prägungen, verführerische Lichteffekte durch Matt-Glanz-Kontraste, erhöhte Spannung durch zusätzliche Verpackungsschichten, den Klang von Geräuschen – bevorzugt tiefe Töne! –, das Gewicht, den Geruch, … Bei allem Luxus folge ich aber dem Credo ›Weniger ist mehr‹.« In allen kreativen Gestaltungen von Jarmó zeigt sich die Liebe zu zeitlosem Design. Rehse setzt auf Zurückhaltung. Einer pragmatischen Klarheit, der Formensprache der Klassischen Moderne und der Bauhaus-Lehre folgend entstehen Markenauftritte, deren Werte, Persönlichkeit und Charakter den Kunden langfristig fesseln. Ein strahlendes Lächeln erhellt sein Gesicht, wenn er seinen Kunden die Konzepte präsentieren kann und sich alle Raffinessen der Verpackung im Herstellungsprozess technisch realisieren lassen.

 

Die Beziehung zu seinen Kunden und Mitarbeitern ist immer auf Partnerschaft und Langfristigkeit ausgelegt. Die vertrauensvolle, langjährige Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden führte zu engen, privaten Freundschaften: »Es macht doch Spaß, wenn man an gemeinsamen Zielen arbeiten, aber auch zusammen feiern und das Leben genießen kann«, freut sich Rehse über diese vertrauten Beziehungen. So trifft man ihn mit Freunden auf Reisen in pulsierende, internationale Metropolen, wo er sich inspirieren lässt in Concept Stores, Mode-Boutiquen, Galerien, Museen und vor allem in den Parfum- und Gourmet-Abteilungen von gehobenen Kaufhäusern. Zurück in Hamburg zieht es ihn nach hektischen Wochen nach Sylt zu einsamen Strandabschnitten und zum Rauschen des Meeres …

 

Summary:
Hamburg-based Henrik Rehse had the opportunity to scent already early on the creative air of the Hanseatic city and found with JARMÓ a well-established position on the scene. Driven by perfectionism, his works are characterised by surprises in shaping and designing.

 

Le but est l’excellence
Henrik Rehse de Hambourg a respiré très tôt l’air créatif de la ville hanséatique et a trouvé avec JARMÓ une place de choix sur la scène. Sous l’impulsion de son perfectionnisme, ses travaux sont caractérisés par des surprises en ce qui concerne les formes et le design.


No Comments

Comments are closed.