Aus der „creativ verpacken“ 1/2014

No Tags | jarmó · jarmó in der Presse · Packaging Design

„creativ verpacken“ fragt … Henrik Rehse von JARMÓ Design, Hamburg: Was ist für Sie die ideale Süßwarenverpackung?
(aus „creativ verpacken“, Ausgabe 01/2014)
Ich denke, dass sich diese Frage bzw. deren Antwort nicht so einfach verallgemeinern lässt – zwischen Gummibärchen, hochwertiger Schokolade und luxuriösen französischen Macarons gibt es doch erhebliche Unterschiede.
Es muss einfach zum Produkt passen, das verpackt und verkauft werden soll. Sprechen wir mal nicht über den Preiseinstiegsbereich, sondern über echten Genuss:
Die Verpackung muss am PoS auffallen, nachhaltig in Erinnerung bleiben, das Produkt frisch und ggf. gut in Form halten, perfekt in die Konsumgewohnheit passen und diese unterstützen, Spaß machen und die Markenwerte kommunizieren.
Manchmal empfiehlt es sich, die eingetretenen Pfade des Segments dafür zu verlassen, um etwas Ungewöhnliches, wirklich Eigenständiges zu entwickeln. Schokolade in Caviar-Dosen zum Beispiel?
Und da wir inzwischen das Jahr 2014 schreiben, sollte man immer häufiger auch die leider weit verbreiteten Plastikbeutel in Frage stellen. Damit es nicht nur für uns, sondern auch für die Natur ein nachhaltiger Genuss ist.


No Comments

Comments are closed.